Hartheim IIIHartheim IIIHartheim IIIHartheim III

WORKSHOPS

Hartheim III, 1998

S/W-Fotografien auf Aluminium, je 65 x 65 cm

TeilnehmerInnen:
Fritz Manner, Salvatore Delpopolo, Paul Scharinger

1996 · 1997 · 1998 · zurück <--

In dieser Projektwoche stellten wir einen zwei Meter hohen Spiegel in einen Raum. Im Spiegel war in Augenhöhe eine Kamera montiert. Die Betrachter sahen so im Spiegel ihr Spiegelbild – und gleichzeitig sahen sie auch das Bild, das sie mit Hilfe der Kamera von sich machen konnten. Mit einem Selbstauslöser in der Hand wurde jeder vor dem Spiegel zu seinem eigenen Fotografen und bestimmte so den Zeitpunkt der Aufnahme, den für ihn richtigen Augen-Blick. Stille und laute Inszenierungen fanden im Verlauf der Woche vor dem Spiegel statt. Einige blickten nachdenklich auf ihr eigenes Spiegelbild, zögerten lange mit dem Auslösen des Fotos. Manche wichen zurück, vermieden den Blick auf sich selbst. Andere wieder tanzten, posierten, liebten es wie Schauspieler vor der Kamera zu agieren.

Den Fotografien stellten wir jeweils auch ein gezeichnetes Selbstporträt gegenüber.
Jeder Strich, jede selbst gewählte Farbe, jedes Wort erzählt so noch einmal von einem unverwechselbaren Menschen und seiner besonderen Sichtweise.